Krankheiten Ratgeber

Krankheiten

Systemetisch kategorisiertes Informationsportal über Krankheiten. Beschreibung verschiedener Krankheiten unter deren umgangssprachlichen und wissenschaftlichen Bezeichnungen.

Krankheiten


Hautkrankheiten

Um Hautkrankheiten besser zu verstehen sollten wir uns zuerst der Haut zuwenden. Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Die lateinische Bezeichnung für Haut ist cutis. Die Haut eines Menschen kann bis zu 10kg wiegen, eine Fläche von bis zu 2m² umspannen und ist in der Immunologie und dem Stoffwechsel unabdingbar.
Hautkrankheiten

Hals-Nasen-Ohren Krankheiten

Unter Hals-Nasen-Ohren-Krankheiten werden Erkrankungen zusammengefasst die im Bereich des Halses und des Kopfes auftreten. Diese reichen von Verletzungen in diesem Bereich bis hin zu den Ohren, den oberen Luftwegen, des Kehlkopfes, des Rachens, der Mundhöhle und der Speiseröhre. Im deutschsprachigen Raum wird die Abkürzung HNO-Krankheiten für Hals-Nasen-Ohren-Krankheiten benutzt. In der Medizin wird derselbe Bereich als ORL bezeichnet. Hier steht ORL für Oto-Rhino-Laryngologie.
Hals-Nasen-Ohren Krankheiten

Allergien

Allergie als Begriff wurde zu beginn des 19. Jahrhunderts von einem österreichischem Kinderarzt geprägt. Freiherr Clemens von Pirquet führte 1906 den Begriff in der Medizin ein. Das Wort stammt aus dem griechischen und bedeutet soviel wie „Fremdreaktion“ wobei „allo“ als „Fremd“ und „ergon“ als „Reaktion“ übersetzt wird.
Allergien

Magen-Darm-Krankheiten

Das Fachgebiet der Inneren Medizin umspannt auch die Gastroenterologie. Dieses Teilgebiet umfasst die Magen-Darm-Erkrankungen. Der Begriff stammt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt so viel wie Magen (gaster) und Darm (enteron). Der Facharzt wird als Gastroenterologe bezeichnet. Erkrankungen die die Gallenblase, Leber, Magen, Därme oder die Bauchspeicheldrüse betreffen werden in der Gastroenterologie behandelt.
Magen-Darm-Krankheiten

Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten werden durch Parasiten, Pilze, Bakterien oder Viren hervorgerufen. Vor allem in den Entwicklungsländern stellen diese Erkrankungen ein großes Problem dar. Daher gelten die Infektionskrankheiten auch als die häufigste Todesursache weltweit. Es wird geschätzt, dass weltweit mehr als 15 Millionen Menschen an den Folgen von Infektionskrankheiten sterben. Alleine die AIDS-Erkrankung kostet im Jahr mehr als 5 Millionen Menschen das Leben.
Infektionskrankheiten

Atemwegserkrankungen

In allen Industrienationen zeigen sich immer mehr Atemwegserkrankungen. Vor allem Asthma und die chronische Bronchitis sind auf dem Vormarsch. Alleine in Deutschland sind 5% - 10% der Bevölkerung von einer chronischen Bronchitis betroffen.
Atemwegserkrankungen

Herz-Kreislauf-Krankheiten

In Deutschland sterben jährlich mehr als 200000 Menschen an Erkrankungen des Herz-Kreislauf Systems. Das macht die Erkrankungen dieses medizinischen Fachgebiets zur häufigsten krankheitsbedingten Todesursache in Deutschland. In diesem Fachgebiet werden alle Krankheiten des Blutkreislaufs und des Herzens zusammengefasst. Laut Definition der WHO werden die einzelnen Erkrankungen im ICD aufgeführt (I00 bis I99). Die klare Abgrenzung des Fachgebietes ist nicht immer klar gegeben.
Herz-Kreislauf-Krankheiten

Krankheiten Ratgeber Sitemap Impressum Disclaimer Datenschutzerklärung